LED

Licht Emmittierende Diode.

Besteht innen drin aus Halbleiter-Kristall, bei dem durch elektronische Effekte durch
Stromfluss Licht entsteht. Die LED ist ein elektronisches Bauteil, verhält sich auch in etwa
wie eine Diode, d.h. lässt Strom nur in einer Richtung durch, man muss LEDs also richtig
herum polen. Durch die Wahl des Halbleiterkristalls wird die erzeugte Lichtfarbe bestimmt.
Erzeugt wird immer nur Licht einer best. Wellenlänge, also Farbe. Weisse LEDs sind innen
drin blaue, welche noch einen Leuchtstoff drumrum haben, der das Blaue Licht dann in
weisses verwandelt.

Jede Sorte von LED hat ihre charakteristische Flusspannung, d.h. die Spannung, die über ihr
abfällt, wenn man sie bei Nennstrom betreibt.

Rote LED: Flusspannung meist so um 2.1 V
Blaue+ Weisse LED Flusspannung meist so um 3.6 V

Idealerweise betreibt man LEDs an einer Konstantstromquelle. Wenn man eine
Spannungsquelle hat (z.B. Batterie, Akku), dann muss man auf jeden Fall mind. Einen
Widerstand zur Strombegrenzung zur LED in Serie schalten, auch wenn die Spannungen
scheinbar "passen".

Die LED Technik hat in der letzten Zeit sehr grosse Fortschritte beim Wirkungsgrad gemacht.
Der liegt inzwischen bei rund 20 %, also besser als bei Glühbirnen.

Dennoch wandeln sie noch einen grossen Teil der el. Energie in Wärme um, das ist das
Problem der LEDs. LEDs mögen es kühl, der Wirkungsgrad sinkt, je wärmer die LED wird.
Im Gegensatz zu Glühlampen ist es vom Wirkungsgrad her günstiger, eine LED mit weniger
als ihrem Nennstrom zu betreiben, da sie dann innen drin dann nicht so heiss wird.

Die grossen Vorteile der LEDs sind mech. Unempfindlichkeit und lange Lebensdauer.

Bauformen, Typen.

Tropfenform.

Die bisher gängigste Bauart, meist in 3 mm, 5 mm und 10 mm Durchmesser. Zwei
Anschlussdrähte unten raus, der längere ist da wo Plus angeschlossen wird. Nennstrom bei 5
mm meist bis 20 mA, bei 10 mm auch bis 50 mA.

Super Flux 


Ist ein Markenname der Fa. Lumileds. Nennströme 50 - 70 mA, gibt es bisher leider noch
nicht in weis. Haben subjektiv einen besseren Wirkungsgrad als die LEDs in Tropfenform-
Bauweise. Von den 4 Anschlüssen sind jeweils 2 parallel geschaltet, da wo die Löcher in der
Anschlussplatte innen drin zu sehen sind, da wird Plus angeschlosen.

Luxeon 
Ist ein Markenname der Fa. Lumileds. Haben viel Furore in letzter Zeit gemacht als high
Power LEDs. Zur Zeit wohl die LEDs mit dem höchsten Nennstrom und damit Leistung.
Es gibt die Luxeon LEDs in 1 W, 3 W und 5 W, jeweils auch in unterschiedlichen Bauformen,
teilweise auf Kühlblech montiert, teilweise als reinen Emitter, teilweise mit fertig montierter
Kollimator-Optik.


 

Blink-LEDs
Es gibt auch LEDs, die in ihrem Gehäuse (meist die 5 mm oder 10 mm Tropfenform) einen
kleinen Chip integriert haben, der sie blinken lässt.
Wenn man weitere normale LEDs zu dieser Blink-LED in Serie schaltet, so blinken alle.