Mein Reisefahrrad Flux S600

Nachdem ich 4 Jahre lang ein Flux V200 Liegefahrrad gefahren bin, wollte ich ein Fahrrad haben, das sich besser für längere Reisen eignet. Es sollte also bequemer, viel bequemer, und auch etwas schneller sein als mein V200.

Deshalb kam für mich nur ein Liegerad mit Untenlenkung in Frage. Nachdem ich 2 Jahre lang diverse Modelle ausgiebig getestet und probegefahren hatte, wurde es ein Flux S600, das ich wie den Vorgänger bei Pedalkraft im Mai 2002 gekauft habe:

Bild von meinem S600
(weitere Bilder)


Im Gegensatz zu vielen anderen Kurzliegern mit Untenlenker (von mir getestet: Quantum Toxy, HP Streetmachine, Radius Hornet) hat das S600 durch seinen tiefen Schwerpunkt und verhältnismäßig langen Radstand eine ausgezeichnete Straßenlage. Selbst bei extremem Bremsen besteht keine Überschlaggefahr wie sonst bei normalen Fahrrädern oder besonders Kurzliegern üblich.

Die Übersicht und Manövrierbarkeit im Stadtverkehr ist natürlich eingeschränkt. Da eignet sich ein Sesselrad wie mein altes V200 besser. Aber als Reisefahrrad für lange Strecken bin ich noch nichts besser gefahren.

Das komplette Fahrrad wiegt so wie beschrieben 26 kg und ich fahre ca 5000 km im Jahr damit, hauptsächlich zur Arbeit (2 * 14 km) oder Tagestouren mit 100-200 km.

Bei schlechtem Wetter fahre ich mit meinem Schlechtwetterfahrrad.

Die meisten Fahrradkilometer im Jahr kommen allerdings mit unseren Tandems zusammen.


Ulli 'Framstag' Horlacher